General

Bullterrier


Steckbrief

Name: Bullterrier
Alternative Namen: Bull Terrier
Ursprüngliche Herkunft: Großbritannien
FCI Gruppe: Terrier
Größe: bis zu 55cm
Größe: bis zu 50cm
Gewicht () : 25 - 35kg
Gewicht () : 20 - 30kg
Lebenserwartung: 10 - 12 Jahre
Ernährung: Fleischfresser
Geschlechtsreife:
Wurfgröße: 4 - 6
Fellfarbe: weiß
Fellart: dicht, glatt
Felllänge: kurz
Charakter / Wesen: eigensinnig, aktiv, treu
Haltung: teilweise gesetzlich verboten

Bullterrier - Einführungsinformationen

Der Bullterrier stammt aus Mittelengland, wo er gegen 1850 von einem aus Birmingham stammenden Tierhändler als Kampfhund gezüchtet wurde. Er entstand als Kreuzung zwischen der Bulldogge, dem Dalmatiner und der bereits vor über hundert Jahren ausgestorbenen Rasse des Old White English Terriers. Der Bullterrier wurde innerhalb kürzester Zeit äußerst beliebt, da er durch seine geringe Körpergröße, seine Aggressivität und Bissfähigkeit sowie seinen bedingungslosen Mut für mehr Unterhaltung und Nervenkitzel in der Hundekampf-Szene sorgte. Da Hundekämpfe zuerst in Großbritannien und später auch in den meisten anderen Ländern Europas verboten wurden, konzentrierten sich die Zuchtverbände im Laufe des 20. Jahrhunderts allmählich darauf, die aggressiven Gene des Bullterriers durch Kreuzung drastisch zu verringern und ihn als Familien- und Begleithund populär zu machen. Seit 2011 ist auch der kleinere, als Haustier sehr beliebte Miniature Bull Terrier als eigenständige Rasse anerkannt. Dennoch wird der Bullterrier nach wie vor in illegalen Hundekämpfe in Skandinavien, Spanien und Russland eingesetzt und deshalb nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf der Rasseliste als äußerst gefährlicher Hund aufgeführt. Einfuhr, Haltung und Zucht sind je nach Bundesland gänzlich verboten oder unterliegen strengsten Auflagen.
Der Bullterrier ist ein mittelgroßer, kräftiger und äußerst muskulöser Hund, der bei einer Schulterhöhe von etwa 55 Zentimetern ein Körpergewicht von bis zu 35 Kilogramm erreicht. Der Miniature Bull Terrier ist mit einer maximalen Schulterhöhe von etwa 35 Zentimetern deutlich kleiner. Sein kurzes und dichtes Fell kann in unterschiedlichen Farbschattierungen erscheinen und einfarbig weiß, gefleckt oder gestromt sein. Auffallend sind der lange Hals und der eiförmige Schädel mit divergierender Kopflinie, langer Schnauze und kleinen aufgerichteten Ohren.
Entgegen seines Rufes als äußerst aggressive und bissige Rasse ist der Bullterrier ein sehr verspielter, menschenfreundlicher und disziplinierter Hund mit einem ausgeglichenen Charakter. Als verschmuster Familienhund liebt er den engen Kontakt mit seinen Besitzern. Eine liebevolle, schon früh beginnende und konsequente Erziehung ist jedoch notwendig, denn der Bullterrier ist ausgesprochen intelligent und kann sehr eigensinnig, stur und temperamentvoll sein. Außer regelmäßigem Auslauf und spielerisch gestalteter Beschäftigung stellt der Bullterrier jedoch kaum Ansprüche an die Haltung.

Video: Bullterrier 2018 Rasse, Aussehen & Charakter (April 2020).