General

American Pit Bull


Steckbrief

Name: American Pit Bull
Alternative Namen:
Ursprüngliche Herkunft: Großbritannien, USA
FCI Gruppe: /
Größe: bis zu 55cm
Größe: bis zu 48cm
Gewicht () : bis zu 30kg
Gewicht () : bis zu 24kg
Lebenserwartung: 8 - 13 Jahre
Ernährung: Fleischfresser
Geschlechtsreife:
Wurfgröße: 5 - 7
Fellfarbe: weiß, schwarz, braun
Fellart: dicht
Felllänge: kurz
Charakter / Wesen: selbstbewusst, loyal, mutig
Haltung: benötigt viel Auslauf und Beschäftigung

American Pit Bull - Einführungsinformationen

Die Geschichte des American Pitt Bull Terriers reicht bis ins Mittelalter zurück, als in Europa bereits ähnliche Hunde für Kämpfe mit Bären und Stieren gezüchtet wurden. Die direkten Vorfahren dieses kräftigen Kampfhundes entstanden in Großbritannien aus Kreuzungen zwischen verschiedenen Terrier-Rassen und Bulldoggen. Nachdem Hundekämpfe dort im frühen 19. Jahrhundert offiziell verboten wurden, kamen viele dieser Terrier in die Vereinigten Statten. Durch die dortige Weiterzüchtung entstand der Name American Pit Bull, der sich vom englischen Wort "pit" für "Arena" ableitet. Durch seine Geschichte als Kampfhund ist der American Pit Bull bis heute nicht als eigenständige Rasse anerkannt.
Dieser mittelgroße Hund ist von kräftiger und äußerst muskulöser Statur und erreicht eine Schulterhöhe von bis zu 55 Zentimetern sowie ein Körpergewicht von bis zu 30 Kilogramm, wobei die Rüden deutlich schwerer und größer sind. Das dichte und kurze Fell des American Pit Bulls kann einfarbig weiß, braun oder schwarz erscheinen oder mehrfarbig gefleckt sein. Auffallend sind sein keilförmiger Kopf mit ausgeprägtem Fang, die nach vorne gekippten Ohren sowie die weit auseinander liegenden, von pigmentierten Lidern gesäumten Augen.
Entgegen seines Rufes, äußerst gefährlich und aggressiv zu sein, besitzt der American Pit Bull eigentlich ein gutmütiges, sanftes und sehr verspieltes Wesen, allerdings muss er liebevoll und konsequent erzogen werden. Um keine Gefahr für Artgenossen darzustellen, sollte er bereits ab dem Welpenalter sozialisiert werden. Er eignet sich hervorragend als Begleithund, der sich in ein Familienleben mit Kindern gut integriert und durch seinen starken Beschützerinstinkt als talentierter Wachhund gilt. Er ist von mutigem und loyalem Charakter und wird oft als Drogenspürhund bei der Polizei und als Personenschutzhund eingesetzt. Als ausgesprochenes Energiebündel muss der Pit Bull stets beschäftigt werden. Lange Ausläufe sind ebenso wichtig wie regelmäßige Apportierspiele, denn wenn ein American Pit Bull unterfordert ist oder unter Bewegungsmangel leidet, entwickelt er mitunter aggressive Verhaltensmuster. Daher sollte er nur in einem Haus mit großem Garten und idealerweise in grüner Umgebung gehalten werden. Da der American Pit Bull wegen seiner Vergangenheit als Kampfhund in vielen Ländern auf der Rasseliste steht und Haltung sowie Zucht strengsten Auflagen unterliegen, muss die Anschaffung eines solchen Hundes gut überlegt werden. Nur wer ein erfahrener Hundehalter ist und die nötige Zeit investieren kann, um einen Pit Bull ausreichend zu beschäftigen, sollte dies in Erwägung ziehen.

Video: American Pit Bull Terrier 2019 Rasse, Aussehen & Charakter (April 2020).