Im Detail

Baldrian


Steckbrief

Name: Baldrian
Lateinischer Name: Valeriana
weitere Namen: Narde, Valeriana (engl.)
Pflanzenfamilie: GeiЯblattgewдchse
Anzahl der Arten: ca. 230
Verbreitungsgebiet: weltweit
Standort der Pflanze: nдhrstoffreiche Bцden, lichtreiche Standorte
Blдtter: schmal, spitz zulaufend
Frьchte: ?
Blьtenfarbe: weiЯ, rosa
Blьtezeit: Mai - September
Hцhe: 30 - 170cm
Alter: mehrjдhrig
Nutzung: Arzneipflanze
Eigenschaften: schlaffцrdernd, beruhigend

Informationen zur Pflanze: Baldrian

Baldrian ist mittlerweile fast zu einem Synonym fьr „pflanzliches Beruhigungsmittel“ geworden. Tatsдchlich spielen viele der etwa 230 Arten der Pflanzengattung Valeriana (Baldriane) wegen ihrer im Wurzelbereich gespeicherten дtherischen Цle und Alkaloide eine bedeutende Rolle in der Heilkunde. Vor allem der Echte Baldrian (GroЯer Baldrian, Valeriana officinalis) gilt seit der Antike in der Volksmedizin geradezu als Allheilmittel. So haben Bader in Mittelalter an Augenentzьndungen leidende Patienten mit Baldrian behandelt.
Auch im Aberglauben hat Baldrian seinen Platz gefunden: An Teufelszauber und Hexen glaubende Menschen hдngten und hдngen aus Baldrian-Pflanzen gefertigte Talisman-Gebilde als Schutzkraut an die Tьr.
Aber auch die moderne Schulmedizin setzt Baldrian-Prдparate ein. Seit dem 18. Jahrhundert hat Baldrian den Ruf, sich bei der Behandlung von leichteren Schlafstцrungen und Angstzustдnden (Prьfungsangst) als mildes Beruhigungsmittel zu bewдhren. Wissenschaftliche Studien haben die grundsдtzliche Wirksamkeit von Baldrian-Stoffen als Schlafmittel zwar bestдtigt, allerdings stufen sie diese Wirksamkeit als lediglich relativ gering ein. Fьr eine Angst lцsende Wirksamkeit des Baldrians haben sich bis jetzt dagegen wissenschaftlich fundierte Ergebnisse nur bei einer Anwendung in Kombination mit Johanniskraut finden lasen.
Baldrian gilt ferner bei Katzenliebhabern als probates Mittel, trдge Stubentiger aufzumuntern. Im Handel angebotene, mit Baldrian-Tinkturen getrдnkte Spielkissen sollen bei vielen Katzen als Aktivitдtsanreger wirken. Grund dafьr sind die Baldrian-Alkaloide, die den Sexuallockstoffen der Katzen дhneln.
Der Echte Baldrian wird 30 cm bis 1,70 m und mehr groЯ. Die fleischrot bis fast weiЯen Blьten der endstдndigen Baldrian-Doldenrispen blьhen von Mai bis September an gefurchten Stдngeln. Die Baldrian-Blдtter sind unpaarig gefiedert. Bevorzugt wдchst der mehrjдhrige und krautige Baldrian in grundwasserfeuchten, nдhrstoffreichen Bцden auf Waldlichtungen, aber auch in StraЯengrдben und auf Feuchtwiesen.
Seinen deutschen Namen hat die in den meisten gemдЯigten Zonen der Welt und auch in einigen tropischen Regionen vorkommende Pflanzengattung vermutlich in Anlehnung an den germanischen Gott des Lichtes, Baldur, bekommen.

Hinweis

Diese Informationen dienen lediglich der schulischen Aufarbeitung und sind nicht dafьr bestimmt, essbare bzw. nicht-essbare Krдuter zu identifizieren. Essen oder Verwenden Sie niemals gefundene Krдuter ohne entsprechende Sachkenntnis!

Bilder: Baldrian